STOPPER in 22 (21,5-23 mm)
Vollkunststoff-Verschlusstopfen

Artikelnummer 046140

STOPPER Verschlussstopfen

Beständigkeitsprüfung Brandprüfung Druckwasserprüfung Schallprüfung

Innenabdichtung für Mauerstärken aus Kunststoff und Faserzement

Zur Merkliste hinzufügen

Die wichtigsten Informationen im Überblick

switch_to_language DE
switch_to_language GB
switch_to_language FR
switch_to_language NL
switch_to_language IT
switch_to_language ES
switch_to_language CZ
switch_to_language PL
switch_to_language RO
switch_to_language DK
switch_to_language SE
switch_to_language NO
switch_to_language FI
switch_to_language RS
switch_to_language RU
switch_to_language GR
switch_to_language TR

Zu Youtube

Animation starten
Artikelnummer:
046140
GTIN:
4251689537905
Zolltarifnummer:
39259080
Verpackungseinheit:
Eimer
Verkaufsmengeneinheit:
250 Stk
Gewicht je:
Eimer = 7.5 kg
Material:

TPE - Thermoplastisches Elastomer

Farbe:
betongrau
Dichte:
ca. 1,17 g/cm³
Anwendungsbereich:

für Innendurchmesser 21,5 bis 23 mm

Härte:

ca. 70 ± 5 Shore A

Prüfzeugnis / Zulassungen:

Prüfbericht
MFPA Leipzig
PB P 5.1/16-412-1


JGS-Prüfung
MPA Braunschweig
(1200/442/15c) – Pan

Beständigkeiten:

z.B. Jauche, Gülle, Silagesickersäfte, Methangas, Radon, UV-Strahlung, Ozon, Bitumen

Umverpackung:

250 Stück / Eimer

Stoffe nach der SVHC Liste enthalten oder anteiliges Gewicht ≥0,1%:

Nein

Produkt ist REACH konform:

Ja

Thermischer Anwendungsbereich:
ca. -35°C bis +70°C
Druckwasserdichtigkeit:
bis max. 2 bar (20 m Wassersäule)
Brandverhalten:
Klasse "B2", nach DIN 4102 Teil 1

Klasse "E" nach DIN-EN 13501-1
Lagerung:
In unbeschädigter und ungeöffneter Originalverpackung trocken und vor direktem Sonnenlicht geschützt lagern
Entsorgung:
Kann unter Beachtung der örtlichen Abfallentsorgungsbestimmungen auf Hausmülldeponien oder Müllverbrennungsanlagen entsorgt werden

Zum Einbau benötigtes Werkzeug:
Hartgummihammer: 1500 - 2000 g
Reinigungsbürste für Rohr ID 21,5 - 26 mm ( Art.-Nr.: 046170)
Einschlaghilfe ( Art.-Nr.: 046180 )


Verschmutzte Mauerstärken müssen vor der STOPPER-Montage gründlich gereinigt werden.
Die komplette Einschlagtiefe muss gereinigt werden, da der STOPPER ansonsten nicht komplett eingeschlagen werden kann.


Der STOPPER in kann, sowohl bei der Verwendung von Konen als auch bei Dichtlippen, als äußerer Abschluss der Mauerstärke, verwendet werden.


Der STOPPER in wird mit einem Hartgummihammer
( Gewicht 1500 - 2000 g ) mit einigen festen Schlägen eingeschlagen.


Der STOPPER in wird, bei Verwendung einer Dichtlippe flächenbündig eingeschlagen.

!! Die STOPPER müssen generell von beiden Seiten in die Mauerstärken eingeschlagen werden !!


Der STOPPER in kann, sowohl bei der Verwendung von Konen als auch von Dichtlippen als äußerer Abschluss der Mauerstärke, vertieft eingeschlagen werden. Hierzu bitte die Einschlaghilfe verwenden.

Das vertiefte Einschlagen ermöglicht das Einsetzen eines optisch ansprechenden Abschlusses in Kombination mit hoher Druckwasserdichtigkeit.

Beim Einschlagen des gegenüberliegenden STOPPERS kann es dazu kommen dass der STOPPER in sich scheinbar nicht mehr weiter einschlagen lässt.
Dies liegt an der komprimierten Luft zwischen den beiden STOPPERN.
In dieser Situation einfach kurz warten, der Luft die Zeit zum Entweichen geben, und dann den STOPPER komplett einschlagen.

Stand: 23.03.2022


Zubehör

passendes Zubehör

Ähnliche Produkte

Ähnliche Produkte finden Sie hier.

STOPPER mini 22 (21,5-23 mm)

Innenabdichtung für Mauerstärken aus Kunststoff und Faserzement ...

Beständigkeitsprüfung Brandprüfung Druckwasserprüfung Schallprüfung
STOPPER maxi 22 (21,5-23 mm) mit Konus

Innenabdichtung für Mauerstärken aus Kunststoff und Faserzement ...

Beständigkeitsprüfung Brandprüfung Druckwasserprüfung Schallprüfung

Nehmen Sie Kontakt auf!

Wir beantworten gerne Ihre Fragen zum Produkt

Bitte Name angeben
please_enter_company
please_enter_city
Bitte E-Mail Adresse angeben
Bitte Betreff angeben
Bitte Nachricht eingeben

Zur Spam Vermeidung, füllen Sie bitte nachfolgenden Code aus.

Bitte Captcha eingeben.

Ohne Ihre Einwilligung dürfen wir Ihre Kontaktanfrage leider nicht annehmen.